Amazon.de Widgets

Startseite Mordort.de

Info

Morde

Mord eingeben

Mordkarte

Mordliste

Magazin

Hilfe

Registrieren

 
 
<< In Google Earth(tm)


Jetzt mitmachen

Mord in Niedersachswerfen bei Nordhausen im Südharz: Schwangere Geliebte getötet (17.12.2010)

Daten:

Autor: Leon Brouwse
Eingestellt am: 30.12.2010 - 15:30:38 Uhr
Persönlicher Bezug: -
Typ: Einzelmord
Mordart: Erschlagen
Mordort: Niedersachswerfen
Realitätsbezug: Realer Mord
Täter gefasst: Ja
Altersgruppe des Opfers: 26-35 Jahre
Geschlecht des Opfers: Weiblich
Mord ID: 414


Mord in Niedersachswerfen bei Nordhausen im Südharz: Schwangere Geliebte getötet (17.12.2010)

In der Ortschaft Niedersachswerfen im Südharz ereignete sich kurz vor dem Weihnachtsfest 2010 eine tödliche Beziehungstat. Das 33-jährige Opfer wurde bereits seit sieben Tagen vermisst, bis dann zwei Stunden vor Heiligabend Gewissheit herrschte, dass die junge Frau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war. Nachdem ihr Vater am 22. Dezember eine Vermisstenanzeige aufgegeben hatte, richtete die Nordhäuser Polizei nach bereits ein paar Stunden nach Eingang der Anzeige eine 30-köpfige Mordkommission ein. Die junge Frau aus Diedorf bei Mühlhausen galt als sehr zuverlässig und es war äußerst ungewöhnlich, dass sie kommentarlos für mehrere Tage verschwindet. Der erste Verdacht fiel auf den Freund der Frau, von dem sie im fünften Monat schwanger war. Beamte untersuchten daraufhin das Haus des 36-jährigen Ilfelders, einem Familienvater mit einem dreijährigen Kind und einer hochschwangeren Ehefrau. Die Polizei traf ihn dort nicht an, fand aber wichtige Beweise in Garten und Garage. Die Wohnung und sämtliche Zufahrtswege wurden daraufhin permanent beobachtet. Untersucht wurde zudem der SMS-Verkehr zwischen Opfer und Verdächtigem sowie die Telefonverbindungsdaten. Eine Handy-Ortung verriet, dass sich der Mann vermutlich seit dem Tötungsdelikt bei einer weiteren Geliebten in Duderstadt aufgehalten hatte. Am 23. Dezember gegen 14.30 Uhr wurde das Handy dann das erste Mal im Landkreis Nordhausen geortet, eine halbe Stunde später wurde er am Ortseingang von Ilfeld festgenommen. Konfrontiert mit den inzwischen vorliegenden Beweisen und Indizien schilderte er den Kriminalbeamten daraufhin einen Unfall, der zum Tod seiner schwangeren Geliebten geführt haben soll. Dann führte er die Beamten an das Ufer des Flüsschens Zorge etwa 200 m vom Niedersachswerfener Bahnhofs entfernt. Dort hatte er die Leiche abgelegt. Kurz darauf wurde der leblose Körper im Wasser gefunden. Während der mutmaßliche Täter weiterhin behauptet, dass es sich bei der Tat um einen Unfall gehandelt hat, geht die Staatsanwalt davon aus, dass der Mann, der seit Jahren ein Doppelleben geführt hat, durch den Mord an seiner Geliebten seine Ehe und Familie retten wollte (Stand 30.12.2010).

Qualität des Beitrags:

Bewertung: 2.9 (215 Benutzer)



Quelle: Tagespresse
Weitere Angaben: Thüringer Allgemeine, 27./30.12.2010
 
Tags: thuringen

Permalink: http://www.mordort.de/morddetail/mord-in-niedersachswerfen-bei-nordhausen-im-suedharz-schwangere-geliebte-getoetet-17122010-mid-414__blQQBYJmwaKDo
QR-Code: QR-Code http://www.mordort.de/morddetail/mord-in-niedersachswerfen-bei-nordhausen-im-suedharz-schwangere-geliebte-getoetet-17122010-mid-414__blQQBYJmwaKDo

Hinweis: Wir respektieren jeden Artikel auf Mordort.de und sehen in ihm einen wertvollen Beitrag, mit dem Mordort.de noch interessanter wird. Jeder Autor ist dabei für die eigenen Inhalte verantwortlich, daher geben diese nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Nutzungsbedingungen / Datenschutz / Impressum / ©2006 - 2017 Arge Mordort - Partner von Partner von Amazon FSK ab 18
Kontakt / RSS / Downloads / Tags / Betreiber / Werbung / Krimishop / Fanartikel / Mordort.de auf Twitter
Linkforensik / ICRA gekennzeichnet / ++ / V2.1