Amazon.de Widgets

Startseite Mordort.de

Info

Morde

Mord eingeben

Mordkarte

Mordliste

Magazin

Hilfe

Registrieren

 
 
<< In Google Earth(tm)


Jetzt mitmachen

Mord: 87-jährige Arzt-Witwe Opfer eines Raubüberfalls in Emmerich im Landkreis Kleve (11.01.2011)

Daten:

Autor: Percy Stuart
Eingestellt am: 14.01.2011 - 13:37:47 Uhr
Persönlicher Bezug: -
Typ: Einzelmord
Mordart: Erwürgt
Mordort: Großer Wall 53, Emmerich
Realitätsbezug: Realer Mord
Täter gefasst: Ja
Altersgruppe des Opfers: 86-95 Jahre
Geschlecht des Opfers: Weiblich
Mord ID: 437


Mord: 87-jährige Arzt-Witwe Opfer eines Raubüberfalls in Emmerich im Landkreis Kleve (11.01.2011)

In ihrem Einfamilienhaus am Großen Wall in der Stadt Emmerich im Landkreis Kleve im Nordrhein-Westfalen wurde am 11. Januar 2011 eine 87-jährige Arzt-Witwe Opfer eines Raubmordes. Entdeckt wurde die Tat am folgenden Tag von zwei Freunden der alten Dame, einer 71-jährigen Frau und einem 70-jährigem Mann. Sie wollten ihr einen Besuch abstatten, da sie sich bereits Sorgen gemacht hatten. Die Rolläden an dem Haus waren nicht wie gewohnt heruntergelassen worden, auch ging in der Wohnung niemand ans Telefon. Die beiden klingelten und klopften, doch niemand öffnete. Schließlich gelangten sie mit einem bei der Freundin deponierten Reserveschlüssel in die Wohnung. In der Küche im Erdgeschoß fand man die Tote dann bäuchlings auf dem Boden in einer großen Blutlache liegend. Die ganze Wohnung war komplett verwüstet und nach Wertsachen durchsucht worden. Die Obduktion ergab später, dass die Frau aufgrund von starker Gewalteinwirkung im Halsbereich ums Leben gekommen war. Zudem wies sie schwere Verletzungen an Kopf und Oberkörper auf, die durch Schläge mit einem stumpfen Gegenstand hervorgerufen worden sein müssen. Spuren eines gewaltsamen Eindringens in die Wohnung wurden übrigens nicht gefunden. Möglicherweise hat das Opfer seinen Mörder freiwillig in das Haus gelassen.

Kurz glaubte man, den Täter gefasst zu haben, da vor Haustür der Toten ein aus der Emmericher Drogenszene bekannter 40-jähriger Mann mit persönlichen Papieren der Ermordeten auftauchte. Er kam aber als Täter nicht in Frage und wurde wieder freigelassen. In der Tat hatte er die Papiere irgendwo gefunden und wollte sie der 87-jährigen zurückgeben.

Knapp eine Woche nach der Tat konnte der Täter ermittelt werden. Es handelte sich um einen 51-jahre alten, aus Emmerich stammenden Mann. Zahlreiche Indizien hatten die Beamten auf die Spur des Mannes gebracht. Dem öffentlichen Fahndungsdruck hielt der Mann offenbar nicht stand. Am frühen Morgen des 17. Januars 2011 erhängte er sich in einem Waldstück nahe des Emmericher Schwimmbades mit einem Spannband. Eine Spaziergängerin fand die Leiche. Der Täter war bei der Polizei aufgrund zahlreicher Raub- und Diebstahlsdelikte kein Unbekannter. Zudem konsumierte der Mann harte Drogen und hatte bereits eine langjährige Haftstrafe verbüßt. Ursache der Tat waren wahrscheinlich Geldprobleme des verheirateten Mannes.


Qualität des Beitrags:

Bewertung: 2.7 (171 Benutzer)



Quelle: Tagespresse
Weitere Angaben: RP online, 13.01.2011/18.01.2011
 
Tags: nordrhein-westfalen

Permalink: http://www.mordort.de/morddetail/mord-87-jaehrige-arzt-witwe-opfer-eines-raubueberfalls-in-emmerich-im-landkreis-kleve-11012011-mid-437__bll081XIz8nTw
QR-Code: QR-Code http://www.mordort.de/morddetail/mord-87-jaehrige-arzt-witwe-opfer-eines-raubueberfalls-in-emmerich-im-landkreis-kleve-11012011-mid-437__bll081XIz8nTw

Hinweis: Wir respektieren jeden Artikel auf Mordort.de und sehen in ihm einen wertvollen Beitrag, mit dem Mordort.de noch interessanter wird. Jeder Autor ist dabei für die eigenen Inhalte verantwortlich, daher geben diese nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Nutzungsbedingungen / Datenschutz / Impressum / ©2006 - 2017 Arge Mordort - Partner von Partner von Amazon FSK ab 18
Kontakt / RSS / Downloads / Tags / Betreiber / Werbung / Krimishop / Fanartikel / Mordort.de auf Twitter
Linkforensik / ICRA gekennzeichnet / ++ / V2.1