Amazon.de Widgets

Startseite Mordort.de

Info

Morde

Mord eingeben

Mordkarte

Mordliste

Magazin

Hilfe

Registrieren

 
 
<< In Google Earth(tm)


Jetzt mitmachen

Der Mordfall Uludag (19.05.2008)

Daten:

Autor: balou
Eingestellt am: 18.08.2008 - 21:37:15 Uhr
Persönlicher Bezug: -
Typ: Einzelmord
Mordart: Erschlagen
Mordort: Hafelstrasse, Krefeld
Realitätsbezug: Realer Mord
Täter gefasst: Ja
Altersgruppe des Opfers: 26-35 Jahre
Geschlecht des Opfers: Männlich
Mord ID: 243


Der Mordfall Uludag (19.05.2008)

Mit Metallhandschellen gefesselt und halb leblos in einer Blutlache - so findet der 50-jährige Vater seinen Sohn Askin Uludag morgens im Büro des gemeinsamen Autohandels Top-Cars vor.

Der 27-jährige stirbt noch am Tatort, bei einer ersten Bestandsaufnahme stellt sich heraus, dass ein Laptop und Geld fehlt. Der klassische Raubmord? So scheint es zunächst für das rasch gebildete 16-köpfige Fahndungsteam.

Doch dann nimmt der Fall eine unerwartete Wendung: DNA-Spuren und eine Brille bringen den Mord an Askin Uludag in Verbindung mit 4 weiteren, älteren Raubüberfällen auf Banken und Sparkassen in Preetz und Wuppertal.

Ein anonymer Tipp der bei der Polizei in Antwerpen eingeht, weist zudem auf den 1,92m großen Fred W. hin, einen gelernten Kraftfahrzeugmeister, der auf Mallorca lebt.

Die Polizei erhöht daraufhin den Fahnundungsdruck auf Fred W. - zeitgleich erscheint der Fall in der Sendung Aktenzeichen XY. Auch die Presse greift das Thema auf, eine Belohnung von 21.500 EUR von der Familie und der Staatsanwaltschaft tut ein übriges, den Druck noch weiter zu erhöhen.

Fred W., der seine Fahndung quasi live im Internet und im Fernsehen verfolgt, wird panisch, als er hört, dass er auch wegen der Raubüberfälle in den 90er Jahren gesucht wird. Er flüchtet kopflos nach Mallorca.

Dort wird der 45-Jährige schließlich nach kurzer Zeit beim Verlassen der Wohnung seiner Freundin in Sant Jordi verhaftet. Die spanische Staatspolizei nimmt den bis dahin nicht auffällig gewordenen Mann fest, er wird schließlich nach Deutschland ausgeliefert.

Das Motiv für die Bluttat ist wohl ein Streit übers Geld im Zusammenhang mit einem Autogeschäft.

Geld als Motiv für den Tippgeber hingegen scheidet aus: Wie sich herausstellte, kam der anonyme Hinweis von der Ex-Frau des Angeklagten, diese hat bis heute keine Ansprüche auf die Belohnung geltend gemacht.

Qualität des Beitrags:

Bewertung: 2.8 (180 Benutzer)



Quelle: Tagespresse
Weitere Angaben: Westdeutsche Zeitung
 
Tags: Askin Uludag Autoh?ndler Krefeld Mallorca

Permalink: http://www.mordort.de/morddetail/der-mordfall-uludag-19052008-mid-243__bl6og1dpb95vU
QR-Code: QR-Code http://www.mordort.de/morddetail/der-mordfall-uludag-19052008-mid-243__bl6og1dpb95vU

Hinweis: Wir respektieren jeden Artikel auf Mordort.de und sehen in ihm einen wertvollen Beitrag, mit dem Mordort.de noch interessanter wird. Jeder Autor ist dabei für die eigenen Inhalte verantwortlich, daher geben diese nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Nutzungsbedingungen / Datenschutz / Impressum / ©2006 - 2017 Arge Mordort - Partner von Partner von Amazon FSK ab 18
Kontakt / RSS / Downloads / Tags / Betreiber / Werbung / Krimishop / Fanartikel / Mordort.de auf Twitter
Linkforensik / ICRA gekennzeichnet / ++ / V2.1